Resident Evil: Gerüchte sprechen von einer Netflix-Serie – Umbrella Corporation im Fokus?


Kommentare (6)

Aktuellen Gerüchten zufolge soll das deutsche Filmstudio Constantin an einer Netflix-Serie zu "Resident Evil" arbeiten. Den unbestätigten Berichten zufolge dreht sich die Handlung um die düsteren Machenschaften des Umbrella-Konzerns.

Resident Evil: Gerüchte sprechen von einer Netflix-Serie – Umbrella Corporation im Fokus?

Der heutige Freitag dürfte ganz im Zeichen der „Resident Evil“-Reihe stehen. Zum einen erscheint die technisch wie spielerisch überarbeitete Neuauflage zum Survival-Horror-Klassiker „Resident Evil 2“.

„Resident Evil 2“ ist ab heute für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 erhältlich und verhilft dem 1998 veröffentlichten Surival-Horror-Klassiker zu einem Comeback. Passend dazu erreichte uns heute das Gerücht, dass hinter verschlossenen Türen an einer bisher nicht offiziell angekündigten Serie zu „Resident Evil“ gearbeitet wird. Diese soll offenbar exklusiv auf Netflix zu sehen sein.

Die Serie soll bei Constantin entstehen

Den unbestätigten Berichten zufolge wird die Netflix-Serie zu „Resident Evil“ beim deutschen Filmstudio Constantin entstehen. Die Geschichte soll sich um den internationalen Umbrella-Konzern und dessen düstere Machenschaften drehen. Darüber hinaus wird natürlich auch der T-Virus thematisiert.

Zum Thema: Resident Evil 2: Comeback des Klassikers im Launch-Trailer und Live-Action-Video

Ein weiteres Thema, das in den Mittelpunkt rücken wird, ist die neue Weltordnung, die durch den Ausbruch des T-Virus entstanden ist. Weiter heißt es, dass sich das Projekt zwar noch in einem sehr frühen Stadium befindet, fest steht allerdings schon jetzt, dass es den Machern von Constantin darum gehen wird, den Ansprüchen der Fans gerecht zu werden.

So sollen alle charakterischen Eigenheiten der „Resident Evil“-Reihe in der Netflix-Serie zu finden sein – darunter auch die Action-Sequenzen und diverse Easter-Eggs. Sollte die Netflix-Serie zu „Resident Evil“ offiziell angekündigt werden, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: Deadline

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    Raise and Fall of the Umbrella Corporation.

    (melden...)

  2. Weichmacher sagt:

    Die Filme sind doch schon der reinste B-Movie Trash.

    (melden...)

  3. ScorpioN sagt:

    Über das Thema wurde doch schon im Jahr 2017 gemunkelt. Es wurde sogar schon ein Bild veröffentlicht (Google Suche: Resident Evil Netflix -> Bilder)
    Die sollen einfach die Story der ersten Games verfilmen, natürlich mit Abweichungen.
    Staffel 1 - Resident Evil 0
    Staffel 2 - Resident Evil 1
    .
    .
    .
    Staffel 7 - Resident Evil 7

    Das ganze dann vielleicht mit 6 - 8 Folgen pro Staffel.

    (melden...)

  4. ScorpioN sagt:

    Und im übrigen war Constantin schon für das Resident Evil Debakel mit Milla Jovovich verantwortlich. Die werden die Serie genauso in den Sand setzen...

    (melden...)

  5. Chadder88 sagt:

    Til Schweiger übernimmt die Regie seid beruhigt..........

    (melden...)

  6. President Evil sagt:

    Kann mir auch schwerlich vorstellen, dass das was wird.
    Vielleicht sollte Resi einfach eine Videospiel Serie bleiben...

    (melden...)

Reviews